Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Investitionen in die USA gehen drastisch zurück
Investitionen in die USA gehen drastisch zurück
Time icon13 July 2017, 11:29 am

America First – US-Präsident Donald Trump scheint mit seiner Regierungsprämisse das Gegenteil des geplanten Wirtschaftswachstums zu erreichen. Laut Bericht der Wirtschaftswoche sind die ausländischen Investitionen in die USA seit dem Amtsantritt von Donald Trump stark zurückgegangen.

 

Investitionen aus dem Ausland um fast 40% gesunken

Im ersten Quartal 2017 seien die Investitionen um fast 40% gesunken. Ende 2016 hatten die USA noch einen Höchststand der ausländischen Investitionen über insgesamt 3,7 Billionen Dollar verzeichnen können. Die Zahlen stammen aus einem Vorabbericht des US-Statistikamts Bureau of Economic Analysis.

Auch deutsche Investoren reagierten sehr zurückhaltend auf die Wahl des neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten. Wurden aus Deutschland im dritten Quartal 2016 noch über 5 Milliarden Dollar investiert, nahm diese Summe im letzten Quartal drastisch ab auf 1,41 Milliarden. Nach Trumps Amtsantritt und Protektionismus-Ankündigungen sank diese Zahl im ersten Quartal dieses Jahres auf nur noch 992 Millionen Dollar.

 

Trumps Protektionismus schadet der amerikanischen Wirtschaft

Der Fokus Donald Trumps auf eine Stärkung der amerikanischen Wirtschaft durch Protektionismus scheint sich damit ins Gegenteil zu verkehren. Die Androhung von hohen Strafzöllen auf Importwaren und Ähnlichem mehr verunsichert ausländische Unternehmen, die in den USA tätig sind.

Die Haltung Donald Trumps schadet damit auch der US-amerikanischen Industrie. Einer Analyse von Reuters zufolge sind von den 656.000 Arbeitsplätzen, die zwischen 2010 und 2014 geschaffen wurden, etwa zwei Drittel von ausländischen Unternehmen geschaffen worden. Diese werden dadurch zunehmend unsicherer.

Das Aufkommen von protektionistischen Tendenzen war auch Thema des G20 Gipfels in Hamburg.

Schreiben Sie einen Kommentar
Angezeigter Name*
E-Mail*
Passwort*
Passwort bestätigen*


I agree to the Terms and conditions
I would like to receive the newsletter
» Kommentar absenden
Loader