Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Deutschland auf dem Weg zur angesehenen Fintech-Nation
Deutschland auf dem Weg zur angesehenen Fintech-Nation
Time icon27 April 2017, 13:37 pm

Der Brexit hat in den letzten Monaten auf den Finanzmärkten für eine Berg- und Talfahrt gesorgt. Die Fintech-Revolution lässt sich von den aktuellen Unsicherheiten aber nicht stoppen. Auch immer mehr Banken und Versicherungsgesellschaften beteiligen sich. Die Selbstwahrnehmung ändert sich hier zunehmend in die eines Technologieunternehmens: Immerhin sind es bereits fast 77 Prozent aller etablierten Banken, die in naher Zukunft ein besonderes Augenmerk auf Innovationen legen wollen. Denn die Geschäftstätigkeit von Fintech-Unternehmen hat in den letzten Jahren innerhalb Deutschlands einen rasanten Aufstieg hingelegt: Bis Ende 2015 gab es rund 433 dieser Unternehmen. 346 von ihnen sind allein in den Ballungsgebieten Berlin, München und Hamburg aktiv. 
 

Wie wird sich der Finanzsektor in Zukunft ausrichten?

Die Digitalisierung bedeutet nicht nur ein operationelles Risiko, sondern kann auch neue Wettbewerbschancen eröffnen. Der traditionelle Finanzsektor sieht sich entsprechend neuen Herausforderungen gegenüber. In naher Zukunft werden Finanzdienstleistungen nicht mehr nur Banken vorbehalten sein, sondern auch Fintechs werden ihren Anteil anfechten. Auch wenn Banken und Versicherer dadurch einen neuen Konkurrenten erhalten, bieten sich für sie – und für ihre Kunden – neue Möglichkeiten. Es ist zu erwarten, dass zunehmend Kooperationen zwischen Fintech-Unternehmen und Banken oder Versicherungen entstehen werden, um so die Technologisierung des Finanzsektors weiter voranzutreiben.
 

Kunden vertrauen zunehmend auf Fintechs

Fintechs sind längst keine Nischenerscheinung mehr: Knapp 60 Prozent aller Finanzdienstanbieter erkennen, dass potentielle Kunden zunehmend in Sachen Personal-Finance auf Fintechs vertrauen und diese nutzen. Dieser Bereich umfasst sowohl die Themen Ratenkredite und Spareinlagen als auch Anlageprodukte einschließlich Versicherungen. So haben sich zahlreiche Start-ups regelrecht darauf spezialisiert, Finanzdienstleister bei allen Themen der Regulierung und Compliance tatkräftig zu unterstützen. Entsprechend sind in den vergangenen Jahren fast 1,4 Milliarden US-Dollar in gerade einmal 230 US-amerikanische RegTechs geflossen. Tendenz steigend.

Loader