Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Aktuelle Artikel
Practical Advice
Welches Unternehmen benötigt eine Cyberversicherung?
Thumb cyberversicherung

Eine Cyberversicherung ist ein Versicherungsprodukt, welches Unternehmen und Privatnutzer vor internetbasierten Risiken und allgemein vor Risiken in Bezug auf die Infrastruktur und Aktivitäten der Informationstechnologie schützt. Risiken dieser Art sind in der Regel von allgemeinen Haftpflichtversicherungen ausgenommen oder in herkömmlichen Versicherungsprodukten nicht spezifisch genug definiert. Der Schutz durch eine spezielle Cyberversicherung kann beispielsweise eine Deckung gegen Datenverluste aus Datenzerstörung, Erpressung, Diebstahl, Hacking und...

» Lesen Sie mehr
Trend
Papierstau vermeiden, Zeit einsparen: Wird e-Invoicing die Zukunft der Buchhaltung?
Thumb e invoice

Digitale Rechnungsstellung (auch: e-Invoicing) setzt sich in immer mehr Buchhaltungen durch, denn sie verspricht zahlreiche Vorteile. Dazu kommt: Spätestens ab 2020 müssen alle Zulieferer für den öffentlichen Dienst elektronische Rechnungen stellen. Die Papiervariante ist dann nicht mehr zulässig. Doch wie sieht der Fall für alle anderen Unternehmen aus? Zahlt sich e-Invoicing aus?

 

Die Vorteile des digitalen Büros sind zahlreich

E-Invoicing ist zunächst einmal ein entscheidender Schritt in Richtung des papierlosen Büros. Werden alle...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Was ist "Zero-Based Budgeting – ZBB"?
Thumb zerobasedbudgeting

Die Zero-Based Budgetierung (ZBB) ist eine Methode der Budgetierung, bei der alle Ausgaben für jede neue Zeitperiode zu begründen sind. Der Budgetierungsprozess beginnt mit einer "Null-Basis"; jede Funktion innerhalb einer Organisation analysiert dafür ihre sämtlichen Bedürfnisse und Kosten. Die Budgets werden dann darum aufgebaut, was für den kommenden Zeitraum benötigt wird, unabhängig davon, ob das Budget höher oder niedriger als das vorherige ist. Die ZBB ermöglicht es, strategische Top-Level-Ziele in dem...

» Lesen Sie mehr
News
Freistellungen von US-Strafzöllen denkbar, aber bis 90 Tage Bearbeitungszeit möglich
Thumb handelsstreit usa

Die amerikanische Zoll- und Grenzschutzbehörde wird voraussichtlich ab dem 23. März 2018 12:01 Uhr auf von außerhalb der USA eingeführten Stahl 25 Prozent zusätzliche Steuern erheben, wie US-Präsident Trump in seinen bisherigen Proklamationen feststellte. Für die Einfuhr von Aluminium sind 10 Prozent vorgesehen. Es gibt für importabhängige Stahl- und Aluminiumverbraucher, deren Produkte nicht in den USA hergestellt werden, allerdings eine Möglichkeit, diese Zusatzsteuer zu vermeiden. Nach einem Dokument des Handelsministeriums der USA wird...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Die Zinswende steht bevor: Worauf sich Unternehmen einstellen sollten
Thumb investment

Boomende Konjunktur mit Aktien-Indizes in aller Welt auf Rekordhoch: Man könnte meinen, die Wirtschaft brumme. Doch in den Chefetagen der deutschen Unternehmen sieht die Betrachtung der aktuellen wirtschaftspolitischen Lage kritischer aus. Der am Horizont aufziehende Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik seitens der europäischen Zentralbank sorgt bei Unternehmern für wenig Begeisterung. Die Gründe dafür beleuchtet dieser Beitrag genauer.

 

Aktuell noch niedrige Refinanzierungskosten und hohe Profitabilitäts-Raten

Unternehmen erzielen ihre Gewinne...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Unklarheiten und Risiken mit dem Handel von Kryptowährungen
Thumb kryptowa%cc%88hrung

Die Finanzwelt wird bereits seit Monaten von den enormen Kursanstiegen der Kryptowährungen auf den Kopf gestellt. Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co. sorgen für großes Aufsehen – und große Aufregung. Denn immer wieder wurden umfangreiche Mengen der digitalen Währungen von Unbekannten gestohlen.

 

Daher fordern immer mehr europäische Parteien eine Regulierung dieser digitalen Währungen. Eine wesentliche Auswirkung auf die allgemeine Finanzstabilität ist jedoch von den Kryptowährungen bisher nicht zu erwarten. Denn in der gesamten...

» Lesen Sie mehr
Practical Advise
Keine Liquiditätsengpässe dank Mahnungen
Thumb mahnung rechnungswesen

So gegensätzlich wie Sommer und Winter sind auch die zwei Gesichter einer Mahnung: Aus Verbrauchersicht vermittelt deren Erhalt einen negativen Beigeschmack, aus Unternehmersicht trägt sie zur Absicherung des finanziellen Fundaments bei. Nachfolgend erhalten Sie einen Querschnitt über Charakter und Wirkungsweise von Mahnungen.

 

Welchen Zweck verfolgt die Mahnung?

Gute Leistung rechtfertigt eine fristgerechte Bezahlung. Kommt dieser Grundsatz durch Überschreiten des Zahlungsziels ins Wanken, ist eine Mahnung angebracht. Auf diesem Weg soll der Schuldner auf...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Bargeld in Deutschland ungebrochen beliebt
Thumb bargeld

In der Bundesrepublik Deutschland nutzen Verbraucher weiterhin bevorzugt die Zahlung mit Bargeld. Trotz großer Anstrengungen, das bargeldlose Bezahlen voranzutreiben, haben Kunden nach wie vor Bedenken gegenüber der Sicherheit anderer Zahlverfahren. Viele Kunden befürchten auch, dass sie ihre Finanzen nicht gut überblicken können, wenn sie auf Mobile Payment, Kreditkarten oder Girokarte zurückgreifen. Gemäß einer Umfrage der Bundesbank möchten 88 % der deutschen Verbraucher das Bargeld beibehalten. Besonders bei kleineren...

» Lesen Sie mehr
News
GroKo – Steuerliche und finanzielle Ziele des Koalitionsvertrages
Thumb bundestagskuppel

CDU/CSU und SPD haben sich letzte Woche auf ein Vertragswerk geeinigt, das eine neue Große Koalition besiegeln soll. Dieses Papier beinhaltet zahlreiche Aspekte für eine neue Steuerpolitik. Sie basiert auf dem vorausgegangenen Sondierungspapier. Daneben wurden weitere Ziele aufgenommen. 

 

Steuern 

Generelle Steuererhöhungen sind nicht vorgesehen. Zudem soll der Solidaritätszuschlag ab dem Jahr 2021 für etwa 90 Prozent der Steuerzahler abgeschafft werden. Voraussetzung ist jedoch, dass die Betroffenen ein unteres oder mittleres Einkommen...

» Lesen Sie mehr
News
EU lehnt Brexit-Plan für Banken ab 
Thumb londonfinance

Die Vertreter der Europäischen Kommission haben den Vorschlag der City of London abgelehnt, nach dem geplanten Brexit ein Freihandelsabkommen mit Finanzdienstleistern zu unterzeichnen. Für eines der beiden weltweit führenden Finanzzentren bedeutet dies einen schweren Schlag für Großbritanniens Hoffnungen auf uneingeschränkten Zugang zu EU-Märkten. 

Die Entscheidung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Bedingungen für London, um mit Europa Handel zu treiben, mutmaßlich verschlechtern werden und könnte die...

» Lesen Sie mehr

<< ältere Beiträge
Loader